brennholz lagern, brennholz lagerung, brennholz stapelnbrennholz lagern, brennholz lagerung, brennholz stapeln

Richtige Lagerung

Tipps & Tricks zur Brennholzlagerung

Gut ist eine trockene und windige Lagerung, am besten südseitig. Zwischen Holz und Wand einen Spalt von 5-10 cm lassen, damit die Feuchte entweichen kann. Zur besseren Durchlüftung und Vermeidung von Fäulnis nicht direkt auf den Boden, sondern auf eine Unterlage stapeln. Von oben mit einer Plane oder einem vorgezogenen Dach gegen Regen schützen.

Lagern Sie Holz immer gespalten, damit es Ihnen von innen nicht zu faulen anfängt, bei Längen über 30 cm sollte man vierteln, ansonsten reicht halbieren.

Das Holz bleibt nur trocken, wenn es auf einer nicht befestigten Fläche gestapelt wird, d.h. also im Wald, auf der Wiese oder dem Acker, grundsätzlich auf Unterlagen gesetzt werden, sonst ziehen die unteren Reihen Feuchtigkeit. Hierbei kann man z.B. einzelne Brennholzscheite als Querhölzer oder ausreichend dimensionierte Latten benutzen.

Oftmals wird das Holz an Gebäudewänden entlang gesetzt. Um eine ausreichende Luftzirkulation zu gewährleisten, die ein Schimmeln des Holzes verhindert, muss zwischen Holz und Gebäudewand ein Luftspalt von 5-10 cm sein.

Relevante Suchbegriffe für  brennholz lagern, brennholz lagerung, brennholz stapeln

brennholz lagern,brennholz lagerung,brennholz stapeln

©2017 brennholz-lager-lindau.com //